Politik

Warum möchte ich ins Stadtparlament?

Ich möchte gerne die Zukunft der Stadt Winterthur mitgestalten. Als Mitglied des Stadtparlaments möchte ich dazu beitragen, dass unsere Stadt noch attraktiver für Bewohnerinnen und Bewohner sowie Unternehmen wird. Dafür brauchen wir die kulturelle Vielfalt, attraktive Wohnquartiere, eine vernünftige und ausgewogene Steuerpolitik und gut ausgebildete Fachkräfte.

«Mit pragmatischen und mehrheitsfähigen Lösungen die Zukunft Winterthurs mitgestalten.»

Welche Themen sind mir ein persönliches Anliegen?

 

Nachhaltige Baupolitik

Als Bau- und Immobilienunternehmer beschäftigt mich besonders, wie Winterthur nachhaltig und kosteneffizient in ihre Gebäude investieren soll und kann wie z.B. in die Schulhäuser. Bei den Gebäuden liegt auch einer der grössten Hebel um CO2-Emissionen markant zu reduzieren. Ebenso gehört zur Baupolitik das Verkehrsregime, welches in Winterthur gilt und in Zukunft gelten soll. Dieses soll auf keinen Fall die einen Verkehrsteilnehmeden gegen die anderen ausspielen. Wir brauchen eine Verkehrspolitik, welche alle Akteure miteinbezieht. Egal ob Fussgänger:innen, Handwerksbetriebe mit ihren Lieferwagen, Berufs- und Hobbyvelofahrer:innen, den ÖV und den MIV. 

 

Digitalisierung und Sicherheit

Ich mache mir Gedanken über die aktuelle Digitalisierungspolitik an den Schulen. Aus meiner Sicht sind wir hier leider bei der Umsetzung zu langsam und ich hinterfrage auch die Werkzeuge (Tablets), welche wir unseren Kindern und Jugendlichen zur Verfügung stellen. Das wir zu langsam sind hat man z.B. bei der Umsetzung des Home-Schoolings gesehen.

In unserer digitalisierten Welt hat neben der physischen Sicherheit, welche vor allem die Blaulichtorganisationen tagtäglich sicherstellen, auch die digitale Sicherheit (Cybersecurity) eine immer grösser werdende Bedeutung. Ich möchte dass die Stadt Winterthur an den richtigen Stellen investiert, damit wir uns alle zu jeder Tages- und Nachtzeit sicher fühlen können.

 

Arbeitsplätze und Stadtfinanzen

Ich engagiere mich für sichere und auch integrative Arbeitsplätze, selber biete ich auch solche an. Weiter möchte ich mich dafür einsetzen, dass Winterthur endlich der Pfad zu gesunden Stadtfinanzen einschlägt und Bürokratie abbaut.

Winterthur muss noch attraktiver zum Wohnen und Arbeiten werden. Ich möchte Anreize schaffen damit Jungunternehmen in unserer Stadt wachsen und Arbeitsplätze schaffen können. Ebenso dürfen wir aber auch die bestehenden KMU in unserer Stadt nicht vergessen. Ein lebendiges und vielfältiges Gewerbe ist für die Attraktivität der Stadt wichtig. Dafür braucht es aber entsprechende Rahmenbedingungen: Weniger Bürokratie und eine vernünftige, ausgewogene Steuerpolitik.